Windows: FATxx in NTFS konvertieren

Artikel zum Thema Windows

Manchmal regt es mich tierisch auf. Ich kaufe mir einen nagelneuen USB-Stick, mit 32GB Speicher – und was stelle ich fest?! Das Ding ist mit FAT16 oder FAT32 als Dateisystem ausgeliefert. Mal davon abgesehen, dass ich damit keine Rechtevergabe bewerkstelligen kann, kann ich auf FAT32-Dateisystemen keine Daten grösser als 2GB ablegen. Das stört gerade dann gewaltig, wenn man ein paar ISO-Dateien mitnehmen möchte, welche typischerweise um die 4GB gross sind.

Das Dateisystem zu konvertieren ist allerdings recht leicht, wenn auch nervig:

Start -> Ausführen -> CMD -> convert <DATENTRÄGER>: /fs:NTFS

Anschliessend nur noch die Sicherheitsabfrage bestätigen, welche sagt dass allfällige Verknüpfungen auf das Gerät (kurzfristig) nicht mehr funktionieren könnten – und schon habt Ihr einen NTFS-formatierten Stick, auf dem alle Daten wie zuvor auch vorhanden und abgelegt sind.

Veröffentlicht von

Manuel Sychold, Citrix Certified Adminitrator for XenServer 6 und XenDesktop 5 arbeitet als CIO in einem international tätigen Akustik-Unternehmen. Manuel bloggt hauptsächlich über Citrix -Produkte (XenServer, XenDesktop, XenApp), sowie Microsoft-Produkte. Manuel erreicht man über Google+

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg