Unbekannte YouTube-Features

Youtube_logo

YouTube ist den meisten wohl als Video- und Musik-Streaming-Anbieter bekannt. Den meisten von Euch wird vermutlich die GEMA-Meldung etwas sagen (wie Ihr die umgehen könnt, sagt Euch Oliver auf plerzelwupp.de). YouTube bietet aber noch einiges mehr. So wurden einige – teilweise noch experimentelle – Features hinzugefügt, die der Öffentlichkeit nicht direkt zugänglich sind, und die YouTube um einiges aufwerten. Diese Features gibt es im sogenannten TestTube.

YouTube Slam!  ist ein Versuch des Google Research Teams, welches das nächste potentielle Top-Video sucht. Hierbei treten verschiedene Disziplinen gegeneinander an. Unter anderem: Comedy, Musik, skurrile, und Tanzvideos. Ihr könnt im eingeloggten Zustand also eine dieser Kategorien anwählen, und bekommt dann zwei Videos aufgetischt, von denen Ihr für eines voten könnt. Schaut mal rein, und spielt YouTube Slam!

YouTube Leanback soll den Nutzer dazu animieren, sich wie am TV zu verhalten. Lehnt Euch zurück, und steuert YouTube über die Leanback-App, welches es kostenlos auf Google Play zum download gibt. Paart Euer Android Device mit YouTube Leanback, und steuert Eure YouTube-Wiedergaben auf Internet-TV oder PC mit eurem Smartphone oder Tablet. Ihr könnt selbstverständlich auch einfach mehrere Videos auf einmal in eine Playlist schieben, und diese dann via Smartphone oder Tablet starten. Dafür müsst Ihr die Maus nicht einmal in die Hand nehmen, und könnt problemlos entspannen. Das Smartphone hat heutzutage ja sowieso jeder bei sich. So, Lean back and enjoy!

Mit dem Video Editor könnt Ihr Eure YouTube-Videos noch beabreiten, nachdem Ihr sie hochgeladen habt. Zu den Bearbeitungsmethoden zählen u. a. schneiden, Übergangseffekte und das zusammenführen von mehreren Videos. Wer viel hochlädt, wird das alles wohl schon vorab machen – für den Gelegenheits-Nutzer dürfte der Video Editor allerdings doch ein paar nette Funktionen mitbringen.

Passend zum Video Editor gibt es noch den Caption Editor, welcher es Euch ermöglicht diese netten Sprechblasen, Untertitel oder sonstigen Texteffekte in das Video einzubetten. Dies funktioniert ziemlich akkurat, da die Captions auf die Zeitleiste gelegt werden. Schaut Euch den Caption Editor mal auf CaptionTube an.

HTML5 Video Player haben gegenüber dem Flash Player einen grossen Vorteil: Sie benötigen kein Flash-Plugin! Das hat auch Google schon vor einer Weile festgestellt, und stellt den Video Player auch als HTML5-Variante bereit. Ich selbst nutze den HTML5-Player schon einige Zeit, und finde ihn – im Vergleich zur Flash-Variante – um einiges angenehmer, weil smoother und schneller. Testet den HTML5-Player noch heute – es wird Euch gefallen ;)

Mit YouTube Music Discovery lässt isch einfach und bequem Musik finden, die Ihr noch nie gesucht habt! Wer gerne Musik hört, der sollte sich dementsprechend unbedingt die Music Dicovery anschauen. Hier könnt Ihr aus den aktuellen (YouTube-) Top 100 wählen, oder einen Interpreten angeben, dessen Musik dann abgespielt wird. So bin ich schon über sehr geniale Titel gestolpert, die ich in meiner Musiksammlung nicht gefunden habe – ohwohl ich der Meinung war, eine Discografie des Künstlers zu haben.
Entdeckt neue Musik!

Feather ist wohl die Krönung der aktuell verfügbaren YouTube-Gadgets. Das Ziel vom Feather-Projekt ist es, Seiten mit einer möglichst geringen Ladezeit darzustellen. Angeblich werden hierfür einige Funktionen für Euch abgeschaltet, damit weniger Daten heruntergeladen werden müssen – ich habe allerdings noch nicht festgestellt, das mit etwas fehlt. Wer eine langsame Internet-Verbdinung hat, sollte sich Feather unbedingt einmal anschauen.

 

via: Nina Ziegler, englischer Original-Post von 7labs

Veröffentlicht von

Manuel Sychold, Citrix Certified Adminitrator for XenServer 6 und XenDesktop 5 arbeitet als CIO in einem international tätigen Akustik-Unternehmen. Manuel bloggt hauptsächlich über Citrix -Produkte (XenServer, XenDesktop, XenApp), sowie Microsoft-Produkte. Manuel erreicht man über Google+

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg