Windows 7: Intervall der Zeitsynchronisierung ändern

Windows7_smallframe

Windows synchronisiert sich per Standardwert alle sieben Tage mit dem eingetragenen Zeitserver. Nun gibt es aber eventuell Anwendungen, für die eine häufigere Synchronisierung nötig ist. Diesen Wert kann man per Hand ändern, sodass die Zeit zum Beispiel einmal am Tag neu abgeglichen wird.

Hinweis: Änderungen an der Registry können zu System-Instabilität führen. Solltet Ihr EUch diese Modifikation an der Registry also nicht zutrauen, lasst besser die Finger davon. Ich übernehme keine Haftung für eventuell hervorgerufene Schäden am System (oder denen, die neben dem User stehen, wenn er mit Sachen um sich wirft, weil der PC plötzlich nicht mehr funktioniert).

Wer den Zeitsynchronisations-Intervall auf einen Tag gesetzt haben möchte, kann sich einfach an der gezipten .reg-Datei bedienen, die ich hier zur Verfügung stelle. Wer allerdings einen anderen Wert braucht oder möchte, möge weiter lesen.

Hierzu müssen wir in den Registry-Editor gehen. Das geht am schnellsten, indem wir Ctrl + R gleichzeitig drücken, und in das Textfeld des Ausführen-Dialogs regedit eingeben. Mit Enter bestätigen, und los geht’s.

In der linken Spalte navigiert Ihr zu \HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\W32Time\TimeProviders\NtpClient

Der Abfrageinterval für Zeitsynchronisierung kann über die Registry geändert werden.

Wählt hier den Parameter SpecialPollIntervall aus, und öffnet ihn mit einem Doppelklick. Anschliessend setzt Ihr den Radiobutton auf Dezimal, und gebt Euren Wunschwert für die Abfragehäufigkeit in Sekunden an.

Der Abgleichintervall muss in Sekunden angegeben werden

Geht anschliessend in die Dienste-Verwaltung (Ctrl + R, anschliessend services.msc eingeben und mit Enter bestätigen). Sucht hier nach dem Dienst Windows Zeitgeber, und startet diesen neu.

Der Windows-Zeitgeber-Dienst muss neu gestartet werden, damit die Änderungen wirksam werden

 

Jetzt könnt Ihr Eure Computerzeit unter time.is überprüfen. Grössere Abweisungen sollten so nicht mehr vorkommen.

Veröffentlicht von

Manuel Sychold, Citrix Certified Adminitrator for XenServer 6 und XenDesktop 5 arbeitet als CIO in einem international tätigen Akustik-Unternehmen. Manuel bloggt hauptsächlich über Citrix -Produkte (XenServer, XenDesktop, XenApp), sowie Microsoft-Produkte. Manuel erreicht man über Google+

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg