Google Drive kommt nächsten Dienstag

gdrive_logo

So oder so ähnlich tönt es derzeit in der Netzwelt. Google Drive, ein Cloud-Speicherdienst wie es auch Dropbox ist, ist eines der Produkte, auf die ich dieses Jahr am gespanntesten bin.Die Netz-Welt springt derzeit im Viereck, läuft Wände hoch, und teilweise kommt es mir auch so vor, als würde der Eine oder Andere einen Besen fressen, solange er nicht den Begriff Google Drive in den Mund nehmen muss. Dropboxer eben.

Was wir dabei nicht vergessen sollten: Es geht um eien Speicher-Dienst, und nicht um Apple vs. Android!

Nun zu den Semi-Facts:

Google Drive wird laut TheNextWeb in der kommenden Woche starten, vermutlich am Dienstag – eventuell aber auch erst Mittwoch (oder Donnerstag, oder…), und wird mit 5 GB kostenlosen Speicher, immerhin zweieinhalb mal so viel wie Dropbox, um die User werben. Vermutlich werden auch schon mit dem Start der ein oder andere Service (Partner) mit der Drive-Anbindung starten, da es Gerüchteweise schon Seiten gibt, die die Drive-API/ den Zugriff darauf erhalten haben sollen (prominentestes Beispiel wäre wohl Lucidchart, welches Drive bereits versehentlich als Speichermethode für die Charts anbot).

Wenn dem so ist, und die Apps für Android und Windows, wie auch die von TechCrunch gefundene Mac-Version schon auf den Servern liegen und nur auf das Release warten… Dann bin ich sehr gespannt darauf, und freue mich in naher Zukunft alle meine Daten (ausser die hier verlinkten, versteht sich ;)) von Dropbox in Google Drive willkommen heissen zu dürfen. :)
Auf die Mac- und iOS-Apps bin ich ehrlich gesagt weniger gespannt,  auch wenn es wohl so sein wird, dass diese zeitgleich herausgegeben werden sollen. Wie das ganze dann allerdings technisch aussieht, weiss keiner so richtig:

[…] Google Drive will work “in desktop folders” on both Mac and Windows machines […]

Wie steht es um Euch? Werdet auch Ihr auf Google Drive wechseln, oder findet Ihr die Möglichkeiten um an kostenlosen Speicher zu kommen die Dropbox uns bietet sind eines der Kriterien, weshalb man nicht wechseln sollte?

Veröffentlicht von

Manuel Sychold, Citrix Certified Adminitrator for XenServer 6 und XenDesktop 5 arbeitet als CIO in einem international tätigen Akustik-Unternehmen. Manuel bloggt hauptsächlich über Citrix -Produkte (XenServer, XenDesktop, XenApp), sowie Microsoft-Produkte. Manuel erreicht man über Google+

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Wenn es denn kommt, werde ich definitiv zu Drive wechseln. Ich wäre sogar bereit, ein paar Euro zu zahlen – je nachdem wie hoch die Kosten sind und wieviel Speicher zur Verfügung gestellt wird.
    Ich sage das aus folgendem Grund: Ich führe Adressen, Kontakte, E-Mails, Kalender, Bilder – alles über Google – es synchronisiert sich mit meinem Smartphone, mit dem Tablet – oder den anderen Computern (Geschäft, zu Hause, Verein). Das trifft auch auf Chrome, Lesezeichen, Passwörter etc. zu. Darüber hinaus nutze ich Google-Plus, Spreadsheets, usw. – das funktioniert alles so problemlos.
    Ich weiß auch, dass es Datenschutzbedenken gibt. Ich mache das auch nicht völlig sorglos.
    Wenn nun noch Drive hinzukommt, wäre das die ideale Ergänzung. Schnell mal Daten bereit stellen? Kein Problem (auch für den Blog etc.). Und das synchron mit all den Geräten. Also ich werde sicherlich dabei sein, wenn das ebenso funktioniert wie die anderen Google-Dienste.

  2. Das sehe ich genauso. Warum sollte man alles in der Welt verteilen, wenn es doch auch an einem Ort gesammelt werden kann? Der Autoschlüssel liegt ja auch beim Haustürschlüssel, und nicht in der Besteckschublade, oder?!
    Und was die Datenschutzbedenken angeht, muss ich ehrlich sagen, dass ich mir da eigentlich keine Sorgen mache. Dass Google sammelt, ist bekannt, und es ist gar im Vergleich zu Facebook bekannt, was gesammelt wird: alles. Facebook streitet das noch immer ab. Und was Dropbox genau mit meinen Daten macht, weiss ich auch nicht. Die legen Daten ja teilweise zusammen, sodass jedem User z.B. 300 MB belastet werden, insgesamt aber nur 300 MB verbraucht werden. Dazu müssen sie sich die Daten sicher sehr gut ansehen.
    Ansonsten gilt wie überall: Von Hand nachverschlüsseln ;)

  3. Wie unterscheidet sich Google Drive mit Dropbox ausser der grösse des Speicherplatzes?
    Werden die Daten vor der Übertragung verschlüsselt oder werden Sie nur verschlüsselt abgelegt?
    Zusätzlich, wird es einen Software-Client dazu geben oder läuft alles über ein WebGui ?
    Wird es eine iPhone App geben?

    Merci für die Antworten :)

  4. Hallo Nossgepfu,
    ja, ja, nein, Kartoffelbrei ;)
    Da bis jetzt noch nichts weiter bekannt ist, als das was ohnehin schon im Netz herumschwirrt, kann ich Dir leider auch nicht sonderlich mehr dazu sagen.
    Allerdings gehe ich davon aus, dass auch Google den Bestimmungen der amerikanischen Gesetzgebung agieren müssen, somit wird vermutlich auch hier der Master-Key für die Verschlüsselung an die Behörden übergeben werden müssen. Allerdings wäre es denkbar, dass für Europäische Kunden ein “separater Speicherort” (z.B. Dublin, Irland) gewählt wird. Damit wäre es wieder denkbar, dass der User den Finger auf seinem eigenen Account, bzw. der Verschlüsselung für diesen hat.
    Ansonsten unterscheidet sich Google Drive schon durch die Tatsache der nahtlosen Integration in andere Google Services. So wäre es denkbar, dass Du Dateien in Drive hochladen kannst, und diese sofort in Google+ teilen kannst, ohne einen Public-Link für Deine Dropbox-Dateien generieren zu müssen. Auch die Tatsache, dass Drive die Google Docs-Dateien nativ unterstützen wird, ist ein Plus-Punkt (aktuell noch ein Gerücht, aber die Mac-App hat wohl so etwas im Quelltext ;)

    Was die Apps angeht: Ich denke, dass zumindest für die vier gängigsten Plattformen (Windows, Mac, iOS, Android) zum Start eine App verfügbar sein wird. Linux hoffentlich auch ;)
    Blackberry und Co werden vermutlich auch folgen.Irgendwann.

    Ich hoffe, dass ich Dir damit wenigstens ein wenig helfen konnte ;)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg