Google+: Ab sofort mit Alias-Unterstützung

internet_200

Zu Beginn von Google+ wurden einige Diskussionen zu Googles Einstellung gegenüber Klarnamen geführt. So wurden an den Diskussionen an denen ich teilnahm eigentlich ausschliesslich konstruktive Vorschläge gebracht. Google reagierte auch auf die Kritik der Nutzer – schliesslich hat Google auch Nutzer in absolutistischen Staaten, welche keinen Muks gegen sich erlauben, und mit teilweise bitteren Beispielen das Volk zum schweigen bringen wollen. Auch die Diskussion darüber warum man seinen richtigen Namen angeben müsse, wenn man im Netz doch eigentlich unter einem anderen Namen bekannter sei, wurden teilweise fast unschön beantwortet. So lies z.B. Eric Schmidt verlauten, dass all diejenigen die den Dienst nicht nutzen wollen, es doch einfach sein lassen sollen – in Sachen Kundenpflege stelle ich mir etwas anderes als “Best Practice”.

Wie dem auch sei: Seit gestern Abend kann man nun endlich einen Alias angeben, welcher allerdings nicht zum alleinigen Anzeigenamen wird; Vielmehr kann zwischen mehreren Anzeigemodi ausgewählt werden, ein Teil des richtigen Namens bleibt jedoch immer zu sehen! Für Menschen in Ländern wie Syrien und Co. ist das also noch immer keine Zufriedenstellende Option – jedoch besser als garnichts.

Laut Aussage von Google’s VP Bradley Horowitz, werde aber wohl auch in Zukunft auf die Nutzer der Google+-Community gehört, sodass diese wenigstens einen kleinen Einfluss auf die Entwicklung der Community nehmen können – wie z.B. jetzt in der Klarnamen-Debatte. Dementsprechend werde es in der nächsten Zeit auch noch Verbesserungen in diesem Bereich geben.

Die Änderung bzgl. der Aliase wirkt sich übrigens auch sämtliche Google-Dienste aus, die ein Google-Konto voraussetzen.

 

Google Plus - Alias eintragen

Namensmaske von GooglePlus

So richtet Ihr einen Alias ein:

  1. Meldet Euch an Eurem Google-Profil an.
  2. Klickt auf Profil bearbeiten.
  3. Klickt auf Ihren Namen.
  4. Klickt auf Mehr Optionen.
  5. Fügt den Alias hinzu und wählt im Dropdown-Menü aus, wie es in Ihrem Profil angezeigt werden soll.
  6. Klickt auf Speichern und dann auf Fertig.

Achtung: Google Unterstützt derzeit noch keine Pseudonyme mit <>\+”*ç%&/()=?`¦@#°§¬|¢´~,;.:-_£à!è[]{}0123456789 – Hoffentlich wird bald wenigstens der Support für Zahlen und Underscores bereitgestellt.

Veröffentlicht von

Manuel Sychold, Citrix Certified Adminitrator for XenServer 6 und XenDesktop 5 arbeitet als CIO in einem international tätigen Akustik-Unternehmen. Manuel bloggt hauptsächlich über Citrix -Produkte (XenServer, XenDesktop, XenApp), sowie Microsoft-Produkte. Manuel erreicht man über Google+

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg