Gelöschte Dateien wiederherstellen (Windows)

Artikel zum Thema Datenrettung

Schwupp, da war ein kompletter Ordner mit Bildern gelöscht. “Endgültig”, wie Windows wissen wollte. Naja, ich war müde, und habe einfach bestätigt. Eigentlich war das komplett mein Fehler, aber wie komme ich jetzt an die Dateien?

Für die Wiederherstellung von gelöschten Dateien gibt es mehrere Möglichkeiten, welche ich Euch gerne etwas näher bringen möchte. So gibt es kostenlose und kostenpflichtige Software, die jeweils Ihren Dienst erledigt. Ich persönlich bleibe aber lieber bei der (qualitativ nicht minderwertigeren) Freeware.

Recuva

Recuva von Piriform stellt zuverlässig Dateien wieder her, die versehentlich oder auch ganz bewusst gelöscht wurden. Dabei spielt es keine Rolle, wie lange die Dateien schon gelöscht wurden. Wichtig ist nur, dass sie nicht oft überschrieben wurden.
Sobald Recuva gestartet wurde, startet per Standard der Wizard, der wissen möchte was für eine Art von Datei Ihr wiederherstellen wollt. In meinem Fall sind es also Bilder.

Ausserdem habe ich die Bilder aus meinen Eigenen Dateien  (C:\Users\%username%\Pictures) gelöscht. Das ist per Standard als Pfad angegeben, also muss ich diesen nicht ändern.

Der normale Scan kann darauf gestartet werden. Sollte der nichts zu Tage fördern, kennt Recuva noch den sog. Tiefenscan, welcher eben etwas tiefer in der Festplatte wühlt, allerdings je nach Festplattengrösse sehr lange dauern kann.
Als kleine Anmerkung bleibt zu sagen, dass ich mit dem normalen Scan nie Dateien wiederherstellen konnte. Hierzu benötigte ich immer den Tiefenscan.

PC Inspector

Etwas zuverlässiger Scannt meiner Meinung nach PC Inspector von CONVAR. Das kleine Tool untersucht die Festplatte auf gelöschte Dateien, und kann mithilfe einer speziellen Scan-Funktion auch “Ordnerlose”, also nicht mehr zuzuordnende Dateien wiederherstellen. Das ist vor allem dann nützlich, wenn man eventuell erst nach einigen Tagen feststellt, dass eine Datei fehlt. Auch hier gilt jedoch: Die Datei darf nicht allzu oft überschrieben worden sein.

CONVAR bietet übrigens einen Anleitungs-Sektor auf der PC Inspector-Webseite an, welcher Euch zeigt wie Ihr Dateien suchen könnt.

Der Fachmann

Sollte gegen den Datenverlust allerdings gar kein Kraut gewachsen sein, müsst Ihr abwägen, ob Ihr nicht doch auf die Dateien, welche gelöscht wurden, verzichten könnt. Natürlich bleibt Euch als letzter Ausweg noch immer der Fachmann, doch die Kosten hierbei können enorm schnell explodieren. Und eine Garantie, dass Ihr alle Eure Daten (oder überhaupt etwas) wieder bekommt, gibt es dummerweise auch nicht.

Abschliessend

Allgemein solltet Ihr ausserdem so wenig als möglich mit Eurem PC arbeiten, damit nicht versehentlich doch Daten Eurer gelöschten Dateien überschrieben werden.
Meine Dateien konnte ich übrigens mit dem PC Inspector wiederherstellen. Zum Glück. :)

Veröffentlicht von

Manuel Sychold, Citrix Certified Adminitrator for XenServer 6 und XenDesktop 5 arbeitet als CIO in einem international tätigen Akustik-Unternehmen. Manuel bloggt hauptsächlich über Citrix -Produkte (XenServer, XenDesktop, XenApp), sowie Microsoft-Produkte. Manuel erreicht man über Google+

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg