Dropbox und Roaming-Profile

dropbox_logo

Dropbox in Firmen wird zu einer immer beliebteren Lösung um seine Arbeit auch mit nach Hause zu nehmen.
Einmal abgesehen von den Sicherheitskritischen Problemen, gibt es bei dieser Konstellation auch einige technische Hindernisse.

Viele Firmen verwenden ein sogenanntes “Roaming Profile”. Hierbei werden bestimmte Programmdaten und persönliche Einstellungen zwischen Server und Client repliziert, um von jedem beliebigen Client sein Profil laden zu können.
Die Profilgrösse kann jedoch vom Systemadministrator limitiert werden (Min. 30MB) und ist somit auch schon ziemlich schnell ausgeschöpft.
Nach der Installation von Dropbox kommt dann die Fehlermeldung, dass der Profilspeicher voll ist.

Profilspeicherplatz voll

Ursachen

  • Unter “C:\Users\%username%\AppData\Roaming” wurde ein Dropbox Programmordner erstellt.
  • Der Dropbox Ordner wurde auf “C:\Users\%username%” installiert.

 

Lösung – Schritt 1

In den Appdata\Roaming Ordner legt Dropbox alle Konfigurationen und noch einige Systemdateien ab, der Profilspeicher wird so relativ schnell überfüllt.
Um das zu verhindern müssen wir eine Symbolische Verknüpfung für die Dropbox erstellen.
Wichtig: Dieser muss vor der Dropbox Installation erstellt werden.

Mit dem “mklink” Befehl wird die symbolische Verknüpfung erstellt. CMD (die Eingabeaufforderung) muss dabei mit Admin Rechten gestartet werden (Unter Windows 7: Startknopf drücken, cmd eingeben, und mit gedrückter Ctrl + Shift-Taste auf das Ergebnis “cmd” klicken).

Mklink "C:\Users\%username%\AppData\Roaming\Dropbox" "C:\Users\Public\Dropbox_Prog" /D

Als Erklärung: mklink erstellt einen symbolischen Link in C:\Users\%username%\AppData\Roaming\Dropbox, welcher nach C:\Users\Public\Dropbox_Prog zeigt. Der letztere Teil kann beliebig abgeändert werden.


Als Script gibt es das ganze ausserdem hier für Windows XP, Vista und 7 (Als Admin ausführen):
Roaming Fix


Lösung – Schritt 2

Bei schlecht oder garnicht konfigurierten Roaming Profile GPOs, wird der gesamte Inhalt von “C:\Users\%Username%” ins Profil geschrieben.

Bei einer Standard Installation von Dropbox, würde somit der gesamte Dropbox Ordner ins Profil geschrieben werden. Dies zu verhindern ist relativ simpel. Beim Setup-Typ der Installation wählt man “Erweitert” aus.

So kann man den Speicherplatz für den Dropbox Ordner beliebig ändern.
Dropbox Installation

Mit diesem Fix ist es jetzt also Möglich die Dropbox sogar mit einem begrenzten Roaming Profil zu benutzen.

 

Ab Version 1.4.0

Ab Der Dropbox Version 1.4.0 funktioniert dieser Fix leider garnicht mehr, dafür gibt es eine andere Lösung:

1. Öffne die Registry
2. Navigiere zum Schlüssel “HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\User Shell Folders”
3. Ändere nun den Wert des Eintrages “AppData” auf “%USERPROFILE%\AppData\Local”
4. Installiere Dropbox ganz normal.
5. Nach der Installation, ändere den Registry-Schlüssel zurück auf “%USERPROFILE%\AppData\Roaming”
6. Starte bei Bedarf den Computer neu, nun sollte Dropbox nicht mehr ins Profil schreiben.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg